Hier geht es zur Startseite der Ausbildungsbörse Deutschland


Suchergebnis

Veranstaltungskaufmann / Veranstaltungskauffrau


Anzahl der Stellen: 1

Beginn der Ausbildung: 2012

Branche: Dienstleistungen

Spätere Übernahme möglich:
vielleicht

min. Schulabschluss:
Fachhochschulreife
 
Ausbildungsstelle:
Bundeskunsthalle, Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113, Bonn
Homepage: www.bundeskunsthalle.de

Ansprechpartner:
Frau Trzaskalik
Tel.: +49 (0)228 9171–187
Fax: +49 (0)228 234 - 197
Email: Trzaskalik@bundeskunsthalle.de

Anforderungen:
Die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland stellt zum 01. August 2012 einen Ausbildungsplatz für folgenden Ausbildungsberuf zur Verfügung: Veranstaltungskaufmann / Veranstaltungskauffrau In diesem Ausbildungsberuf lernen Sie, Veranstaltungen zu planen, zu organisieren, durchzuführen und nachzubereiten. Sie konzipieren, koordinieren und vermarkten Veranstaltungsdienstleistungen, bearbeiten kaufmännische Geschäftsvorgänge und gestalten Organisationsabläufe unter Beachtung veranstaltungsrechtlicher Vorschriften und veranstaltungstechnischer Anforderungen. Veranstaltungskaufleute verfügen zur Ausübung ihres Berufes über ausgeprägte kaufmännische Fähigkeiten und haben spezielle Kenntnisse im Bereich Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen jeder Art. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt im Bereich Marketing und Kommunika¬tion. In diesem Rahmen konzipieren, koordinieren und vermarkten sie zielgruppengerecht eigene und fremde Veranstaltungsdienstleistungen. Wichtig für Erfolg und Freude an diesem Beruf sind Fähigkeiten wie organisatorisches Arbeiten im Team, logisches und strukturiertes Denken und gute Computerkenntnisse. Fremdsprachenkenntnisse und Erfahrungen im kaufmännischen Bereich sowie soziale und kommunikative Kompetenz sind vorteil¬haft. Wir erwarten von Ihnen einen erfolgreichen Schulabschluss, vorzugsweise Fachhochschule- oder Hochschulreife.

Unternehmensbeschreibung:
Die Kunst- und Ausstellungshalle macht es sich zur Aufgabe, geistige und kulturelle Entwicklungen von nationaler und internationaler Bedeutung aus den Bereichen bildende Kunst und Kulturgeschichte sowie aus Wissenschaft und Technik sichtbar zu machen. Vor allem im Zusammenhang mit Ausstellungen veranstaltet die Kunst- und Ausstellungshalle Vorträge, Diskussionen, Symposien, Film-, Theater- und Musikaufführungen sowie andere Präsentationen. Das Haus steht auch als Forum für Gespräche zwischen Persönlichkeiten aus Kunst-, Kultur- und Geistesleben sowie aus dem Bereich der Politik zur Verfügung. Die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland erfüllt diese Aufgaben als Zuwendungsempfängerin des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Weitere Infos auf: www.Bundeskunsthalle.de

Bemerkungen:
Die Beschäftigung erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) im Rahmen eines 3- bzw. 2 ½- jährigen Ausbildungsvertrages. Eine Übernahme in ein Arbeitsverhältnis nach Abschluss der Ausbildung kann nicht garantiert werden. Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 08.01.2012 an: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH Dr. Ulrike G. Trzaskalik (USA) Friedrich-Ebert-Allee 4 53113 Bonn

Eingetragen am : 14.12.2011



« zurück zu den Suchergebnissen



Ausbildungsbörse® und Copyright © 2002-2011 RK online Verlag GmbH - NRW[on] Netzwerk | Impressum | Werben bei der Ausbildungsbörse

Die Ausbildungsbörse ist ein Projekt der ASU/BJU Regionalkreise, regionaler Partner und Schulen.